Virtual Heidelberg Laureate Forum 2020

Am virtuellen Heidelberg Laureate Forum (HLF), auf der ausgewählte junge Forscher*innen aus Mathematik und Informatik eine Woche lang mit Preisträger*innen ihrer Fachdisziplinen – Träger*innen des Abel-Preises, des ACM A.M. Turing Award, des ACM Prize in Computing, der Fields-Medaille und des Nevanlinna-Preises – interagieren dürfen, nahmen 2020 etwa 500 Menschen teil. Fünf Mitarbeiter*innen von con gressa waren vor Ort, um die Durchführung der Netzwerktagung zu unterstützen.

Die Veranstaltung wurde vom Rechenzentrum der Uni Heidelberg aus orchestriert – mit Pop-Up Studio, Redaktion und technischer Betreuung. Ein umfangreiches wissenschaftliches Programm wurde durch verschiedene interaktive Elemente –  z. B. Sprechstunden der Laureaten – ergänzt, die den Austausch zwischen den Teilnehmenden erleichtern sollten. Außerdem gab es Online-Ausstellungen und Filmvorführungen. Eine Postersession sowie die abendlichen Gespräche fanden in einer Virtual Reality-Umgebung statt. Hier gab es am letzten Abend sogar eine After-Conference-Party (mit Tanz!).

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster
Voriger
Nächster
Lade...