Barcamp und Zukunftslabore

Wir sind immer begeistert, wenn wir von klassischen Veranstaltungsformaten abweichen dürfen und Teil eines Projektteams sind, dass sich auch mal etwas spielerischer mit wissenschaftlichen Themen auseinandersetzt. 

Für die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg veranstalten wir im Frühjahr 2019 ein Barcamp zum Thema Mobilität. Mit Gleichgesinnten diskutieren, sich austauschen und Ideen entwickeln – das geht hervorragend in einem Barcamp. Barcamps (manchmal auch “Open Spaces” genannt) sind maximal partizipative Formate: Eine Moderation erläutert lediglich Ablauf und Thema und sorgt für den richtigen „Spirit“, alles andere kommt von den Teilnehmenden selbst. In parallel stattfindenden Sessions werden die mitgebrachten Ideen und Themen gemeinsam diskutiert und bearbeitet. 

Das von con gressa initiierte Wisskomm Labor ist eine Mischung aus Barcamp, Ideenlabor und Hackathon. Wissenschaftler*innen, Kommunikator*innen und interessierte Bürger*innen kommen zusammen, um neuartige und konkret realisierbare Projektideen in der Wissenschaftskommunikation auszuarbeiten: Kurze Impulse führen in ein Thema ein und nach einem Ideen-Pitch wird an ausgewählten Projektideen in Teams weiter gearbeitet. Zwischendurch gibt es einen moderierten Austausch zwischen den Teams – zur kollegialen Beratung und Manöverkritik. Mit den Projektvorstellungen im Plenum zum Abschluss enden die Veranstaltungen.

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster
Lade...